Nicht drücken! – Gernot Gricksch

Siri und Ole gehen in eine Klasse und beide nicht so typisch Mädchen bzw Junge. Siri spielt gerne Fussball und verabscheut Schminke. Ole guckt jeden Abend heimlich Glamour High, die schnulzigste aller Serien. Und eigentlich haben beide auch gar nicht soviel miteinander zu tun, obwohl sie sich ziemlich nett finden. Das ändert sich als beide den geheimnisvollen Kimonofrauen begegnen, die ihnen jeweils eine Fernbedienung mit nur einem Knopf und dem Hinweis „Nicht drücken!!“ geben. Natürlich drücken sie doch und auf einmal benehmen sich alle Männer wie Frauen, alle Hunde wie Katzen und andersrum. Und Ole und Siri können das Ganze nur in den Normalzustand bringen, wenn die weinerlichen, Ballett tanzenden Jungs gegen die rüpelhaften, brutalen Mädchen im Fussball gewinnen.
Eine sehr süße Story, die natürlich alle Klischees auspackt. Aber wenn sich bullige Bauarbeiter entscheiden nur einen kleinen Salat zu essen, da sonst alles wieder auf den Hüften landet, muss man sehr lachen.
Die geheimnisvollen Kimonofrauen trieben auch schon in anderen Grickschromanen ihr Unwesen. Und es wird wohl auch nicht ihr letzter Streich gewesen sein.

Dressler Verlag, ca 250 Seiten, €12,95

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: