Rotzhase und Schnarchnase

IMG_6339

„Rotzhase und Schnarchnase“ fiel mir gestern wegen seines Formats auf. Nette Taschenbuchgröße und eben trotzdem ein Vorlesebuch, perfekt! Beschwerte sich der Mann die Tage doch noch, die Vorlesebücher seien alle so unhandlich im Bett. Also wurde die Geschichte gestern direkt ausprobiert:

Bär schreckt aus dem Winterschlaf, denn ein Dieb hat alle ihre(yep, ist ein weiblicher Bär!) Vorräte geklaut. Aber wenn sie ja schon mal wach ist, kann sie ja auch endlich mal den Schnee genießen und macht sich auf um einen Schneemann zu bauen.

Dabei lernt sie Hase kennen, ein eher mürrischer Zeitgenosse, der sie erstmal als dumm beschimpft und überhaupt alles besser weiß.

IMG_6340

Bär bekommt vom vielen Schneeballrollen bald Hunger und Hase überlässt ihr großzügigerweise eine alte gammelige Möhre, bevor er sich wieder in seinem Bau verzieht.

Erstaunlicherweise weiß Hase ziemlich viel über Bär fehlende Vorräte, aber das fällt ihr gar nicht auf.

Jedoch will Bär sich, gut erzogen wie sie ist, bei Hase für die gammelige Möhre bedanken und – jetzt wird es echt skurril- überrascht ihn dabei, wie er seine eigenen Köttel frisst.

Nachdem wir beim Vorlesen kurz geklärt haben, was Köttel sind, wurde die Stelle auch direkt mit viel IIIEEEHHH bedacht, aber Hase kann ja ziemlich überzeugend erklären warum er das macht. 😀

Hase ist dann fest entschlossen, einen noch viel größeren Schneemann als Bär zu bauen, doch auf einmal taucht ein Wolf auf.

 

Die Geschichte von Rotzhase und Schnarchnase ist eigentlich als Erstlesebuch gedacht, jedoch kann man es auch prima als Mega-Mini-Bilderbuch nehmen, denn es hat über hundert (!!!) Seiten. Vorlesevergnügen pur und spätestens bei der Geschichte mit den Kötteln ahnt man, dass das Original wohl britisch ist. Tatsächlich lebt Julian Gough mittlerweile in Berlin, wurde aber in London geboren.

Im Originaltitel wird auch klar, dass die Köttelgeschichte echt wichtig ist, denn es heisst „Rabbit´s Bad Habits“.

Ein toller Artikel zur Entstehungsgeschichte ist im Guardian erschienen. Wir werden von  Hase und Bär bestimmt noch viel hören. Der zweite Band ist netterweise auch direkt schon bei Magellan  erschienen.

Der Magellan Verlag ist sowieso immer wieder einen zweiten und dritten Blick wert, denn hier erscheinen wirklich schöne und liebevoll gestaltete Kinderbücher.

 

 

Julian Gough / Jim Field

Rotzhase und Schnarchnase – Möhrenklau im Bärenbau

Magellan Verlag

ISBN/EAN: 9783734828201

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s