Antje Herden: Wir Buddenbergs

 

IMG_7449

Aufgewachsen bin ich ja in einer Kleinstadt in Hessen in den 80er Jahren und tatsächlich waren wir immer ein bisschen sowas wie Exoten, denn meine Mama war alleinerziehend. Und nicht nur das, mein Bruder und ich waren auch noch von zwei verschiedenen Männern. Ein Skandal. Das Prinzip Patchworkfamilie war bei uns quasi damals schon Normalität und wahrscheinlich hätte sich meine Mum wunderbar mit Mias Mutter verstanden oder die beiden hätten direkt eine WG gegründet. „Antje Herden: Wir Buddenbergs“ weiterlesen

Geronimooooo!

10414390_730981306974015_6191707806951237698_n

Lieber Rowohlt Verlag,
vielen Dank für das tolle Geronimo-Stilton-Entdecker-Paket!
Mit keiner Maus würde ich lieber die Welt entdecken. 😉

 Und für Proviant war auch direkt gesorgt.
Der Kinderbuch-Star aus Italien und Spanien ist seit geraumer Zeit endlich auch in Deutschland zu bekommen und lädt Leseanfänger zu tollen Abenteuern ein. Und für die etwas geübteren geht es ins Königreich Fantasia. Und nicht nur ist es dort extrem spannend, nein, die Seiten riechen sogar nach Elfenland, Pesthauch oder Meeresbrise.
Ich freue mich auf viele weitere Abenteuer und ganz besonders auch auf Geronimos Schwester Thea, die auch bald durch die Kinderbuchregale brausen wird.

Von Riesen und Reisen

Es schneit immer noch und so langsam kann ich das weiße Zeug und die Kälte nicht mehr ertragen. Da bleibt nur eines: Decke und Buch schnappen und ab auf das Sofa.
Heute gibt es Tipps für die Kleinen und einen für die Großen.
Und wenn ich mir meinen SUB(Stapel Ungelesener Bücher) so anschaue, werde ich heute wohl auch auf dem Sofa bleiben müssen.
 
 

Janet Foxley: Munkel Trogg – Der kleinste Riese der Welt

 
 
Munkel hat es nicht leicht. Er ist zwar ein Riese, aber eben der Kleinste Riese der Welt. Selbst seine Babyschwester Pumpel ist größer als er, und die kann noch nicht mal richtig reden.
In der Schule wird er nur verspottet und schikaniert und auch sein Gigantur wird er nur schwerlich bestehen. Bei einem Besuch im Kleinlingswelt Museum jedoch stellt sich heraus, dass Munkel ganz wunderbar in die Kleinlingskleider passt und das ändert einiges. Denn Munkel schleicht sich raus in die Menschenwelt und stellt fest, dass diese doch gar nicht so gefährlich sind, oder?
Munkel Trogg wurde bereits an 24 Länder verkauft und die Filmrechte hat sich anscheinend Sony Animations gesichert.
So ganz überzeugt hat es mich trotzdem nicht. Der Trubel, der um das Buch gemacht wird ist nicht ganz gerechtfertigt. Es bleibt trotz allem ein tolles Buch für junge Leser, da es witzig geschrieben und voll mit Popeln, Pickeln und anderem Ekelzeug ist, dass Jungs begeistert.
ab 8 Jahren

Alexandra Pilz: Zurück nach Hollyhill

 
 
 
„Deshalb bitte ich dich, nach Hollyhill zu reisen, das Dorf, das viele Jahre meine Heimat war. Es liegt im Dartmoor. Du wirst es finden.“
Ein Brief ihrer verstorbenen Mutter lässt Emily nach England aufbrechen. Dort sucht sie eben jenes Heimatdorf, das interessanterweise auf keiner Karte verzeichnet ist und auch im Internet kann sie keine Infos finden.
Zufällig trifft sie bei ihrer Ankunft auf Matt, der sie widerwillig nach Hollyhill bringt, ein winziges Dorf im Nirgendwo, dessen Bewohner sie alle freundlich aufnehmen. Alle bis auf Matt. Und auch sonst ist nicht alles so wie es scheint. 
Spannender Zeitreiseroman, bei dem aber auch Jane Austen Romantik nicht zu kurz kommt.
ab 14
 
Und dann möchte ich euch doch noch ein großartiges Bilderbuch ans Herz legen.
 

Bjorn Ousland: Ich will einen Drachen

Die Prinzessin wünscht sich zum Geburtstag einen Drachen, einen echten. Und da sie grundsätzlich bekommt was sie will, schon allein deshalb weil sie sonst so rumschreit, bleibt dem König nichts anderes übrig, als sein halbes Königreich als Belohnung anzubieten.Doch Drachen fangen ist gar nicht so einfach, oder?

Eine herrliche Geschichte um eine sehr verwöhnte Prinzessin und die Konsequenzen, wenn man wirklich alles bekommt, was man sich wünscht.
ab 4