Antje Wagner: Hyde

 

Und schwups ist es Oktober und am Mittwoch beginnt die Buchmesse. Ich freue mich auf drei volle Tage und tolle Begegnungen auf dem jährlichen Buchmenschenfamilientreffen. Wer von euch ist denn auch dort?

Eigentlich wollte ich ja bis dahin diese vielen noch ausstehenden Besprechungen online haben, aber von dem Gedanken muss ich mich wohl leider verabschieden. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden.

Was ich aber euch aber noch unbedingt noch vorstellen muss, ist mein Buch des Jahres! „Antje Wagner: Hyde“ weiterlesen

Juni???

Juni??? Ernsthaft?? Der letzte Eintrag ist von Juni?

Ich stehe gerade etwas unter Schock und bitte euch um Entschuldigung.

Mein Sommer war wohl etwas strubbelig (hihi, Autokorrektur, lasse ich so stehen). Gelesen habe ich trotzdem, aber irgendwie waren Umzug, Kind, Bibliothek, Schrebergarten, DSGVO-Frust, Urlaub und ein Trauerfall in der Familie doch etwas sehr einnehmend und energieraubend (okay, der Urlaub wohl nicht).

Ich hoffe, ihr verzeiht mir das! „Juni???“ weiterlesen

Sara Barnard: Vielleicht passiert ein Wunder

Tatsächlich habe ich den Bereich Sick-Lit (ja, das heisst tatsächlich so 😀 ) bisher irgendwie ausgespart. Ich habe bisher weder „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, noch „Wunder“ gelesen, werde es aber irgendwann mal nachholen.

Aus dem youBibians-Regal in der Bibliothek habe ich mir deswegen über das lange Wochenende „Vielleicht passiert ein Wunder“ von Sara Barnard mitgenommen. „Sara Barnard: Vielleicht passiert ein Wunder“ weiterlesen